Behälter- und Apparatebauer

Was machst Du in diesem Beruf?

  • In enger Zusammenarbeit stellst Du beispielsweise Apparate für die chemische und pharmazeutische Industrie oder auch für die Luft- und Raumfahrttechnik her. Hier ist passgenaues Arbeiten mit Hilfe computergesteuerter Technik gefragt.
  • Brauereien und Brennereien sind auf das Knowhow der Behälter- und Apparatebauer angewiesen. Die komplexen Geräte für die Destillation stammen von diesem Handwerk genauso wie die großen Brauereikessel.
  • Es erwarten Dich moderne Technik und die Lösung von kniffligen Einzelproblemen.
  • Die alten handwerklichen Tätigkeiten wie Zuschneiden, Biegen und Schweißen von Metallen sind die Grundlage für die modernen Apparate, die zum Kühlen, Lagern, Brennen und vielem mehr dienen.
  • Falls Du lieber kunsthandwerklich interessiert bist - die frühere Berufsbezeichnung für die Behälter- und Apparatebauer lautete Kupferschmiede. Noch heute sind einige Betriebe auf diesem Feld tätig.
  • Was Du später alles kannst: Herstellen von hochmodernen Anlagen für die Industrie, Umgang mit computergesteuerter Technik, umweltschonender Einsatz von Technik und der Umgang mit einer Vielzahl von Werkstoffen werden zu Deinem "täglichen Brot" gehören.

Das bringst Du mit:

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Spaß und Interesse an technischen Lösungen
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mathematisches Verständnis
  • Teamgeist
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Fingerspitzengefühl, wenn es um anspruchsvolle Formen geht
  • Handwerkliche Begabung

Weitere Informationen findest du hier:
Behälter- und Apparateurbauer

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Mitgliederbereich KHS
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK